Gesundheit und Schule

Schulärztliche Kontrolle

  • Im grossen Kindergarten und in der 4. Klasse werden die Kinder durch unsere Schulärztin Frau. Dr. Sandra Dübendorfer in der Schule untersucht. Die Eltern werden vor der Untersuchung schriftlich informiert. Bei Fragen oder Wunsch nach weiteren Informationen folgen Sie bitte dem Link, welcher Sie auf die Homepage unserer Schulärztin führt und weitere Hinweise zur schulärztlichen Kontrolle zu finden sind.

    Unsere Schulärztin: Frau Dr. med Sandra Dübendorfer

Zahnprophylaxe

  • Im Kindergarten und den Primarklassen werden die Schülerinnen und Schüler 1-2 Mal jährlich durch die Dentalhygienikerin in Zahnpflege unterrichtet.
  • Die jährliche Kontrolluntersuchung in der Schulzahnklinik ist für alle Kinder grundsätzlich obligatorisch. Die Kosten der Untersuchung gehen zu Lasten der Primarschule. Falls ein Kind diesen Untersuch bei einem privaten Zahnarzt absolviert, fallen diese Kosten vollumfänglich zu Lasten der Eltern. Diese Variante verlangt eine schriftliche Bestätigung des entsprechenden Zahnarztes.

 

Kopfläuseprophylaxe

  • Unsere Kinder werden 2 Mal jährlich, oder nach Bedarf durch unsere Fachfrauen kontrolliert. Die Kinder bringen anschliessend das Lausheft nach Hause, welches von den Eltern eingesehen und visiert wird. Die Eltern kontrollieren ihre Kinder regelmässig auch selber. Bei einem Befall mit Kopfläusen ist es sehr wichtig, dass dies den Klassenlehrpersonen mitgeteilt wird.

 

Bewegung

  • Unser Sportunterricht bietet vielseitige Bewegungsmöglichkeiten. Zudem wird für die Kinder vom Kindergarten bis zur 2. Klasse der Kindersport angeboten. Siehe unter Schulisches Angebot.

 

Ernährung und allgemeine Fragen zur Gesundheit

  • Der ausgewogene und sinnvolle Znüni wird von uns gewünscht. Wünsche Sie Ideen dazu, holen Sie sich einen Flyer bei uns.Die Fachstelle perspektive Thurgau steht für Beratungen zur Verfügung. Diese kann von Eltern, Lehrpersonen und der Schule in Anspruch genommen werden.
    http://perspektive-tg.ch

 

Gesunder Umgang mit Medien durch Medienkompetenz

  • In der Schule wird der gesunde Umgang mit Medien in der konkreten Anwendung und in verschiedenen Fächern besprochen. In der 5./6. Klasse wird die Medienkompetenz genauer untersucht und mit persönlichen Beobachtungen aufgebaut. Die Kinder werden durch ein spezielles Lehrmittel angeleitet und begleitet. Es werden externe Fachpersonen in diesen Unterricht unterstützend einbezogen. Die elterliche Begleitung, das individuelle Gespräch oder gezielte Kontrollen sind unerlässliche Begleitmassnahmen.
  • Die goldenen Regeln im Umgang mit sozialen Medien:
    http://www.jugendundmedien.ch/fileadmin/user_upload/Brosch%C3%BCren_Flyer/Flyer_Tipps_2015/Flyer_Goldene_Regeln_Medien.pdf

     
  • Medienkompetenz mittels der Broschüre „Medien und Jugend“ finden sie unter: www.jugendundmedien.ch. Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen als Eltern, Lehr- und Fachperson.